Vortrag: Muslimische Frauen zwischen Tradition und Moderne (12. Juni 2018)

Eine Emanzipation von Mädchen und Frauen auf der Ebene beruflicher und intellektueller Leistungen wird in vielen muslimischen Familien als positiver Wert betrachtet und unterstützt. Zugleich wird aber auch erwartet, dass sich die Mädchen und Frauen nicht von traditionellen Werten entfremden. Nicht zuletzt gut ausgebildete Musliminnen verteidigen die im Islam geforderte Geschlechtertrennung im Sinne einer selbstbewussten gesellschaftlichen Positionierung, die sich gegen Vereinnahmungen von außen und innen und gegen Entfremdungsprozesse richtet. Wie sehen Selbstentwürfe junger muslimischer Frauen in diesem Spannungsfeld aus? Mit welchen Konflikten und Ambivalenzen haben sie zu tun? Welchen Spielraum im Rahmen einer aktiven, selbstreflektierten Aneignung des Glaubens bietet der Islam?


Dieser Vortrag richtet sich ausschließlich an Frauen.


Referentin:
Dr. Meltem Kulacatan, Politikwissenschaftlerin
Termine: Di. 12. Juni 2018, 19.30 Uhr
Ort: Beratung und Therapie für Frauen, Neubrückstr. 73, 48143 Münster

Verwendung von Cookies

Wir benutzen lediglich technisch notwenige Sessioncookies, ohne diese könnten wir unsere Homepage sonst nur mit unsicheren Einstellungen betreiben.